Grundlegende Fragen

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 283
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Grundlegende Fragen

Beitrag von Rico » Sa 1. Jun 2019, 13:25

@Alex
Wer sich im Galaktischen NICHTS eines postulierten „Vakuum „Dunkler Materie“ - „Energie“ oder „Schwarzer Löcher“ verortet hat keinerlei Identität.
Von Lütkehaus bin ich enttäuscht (habe gestern noch Drei Videos geschaut), denn er rezipiert nur – verbindet aber nichts. Hannah Arendt arbeitete unbestreitbar vieles heraus, doch was fehlt ist immer noch die ursächliche Basis.
Warum ist Leibniz' 'Beste aller Welten' so wie sie ist, lautet doch die Frage.
Ein Weltverlorenes Dasein als Folgewirkung totaler Nihilierung, die Nietzsche tiefsinnig beschrieb.:

„Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet!“

Unsere negierte - gesamtkollektiv Atomisierte - Identität hängt explizit mit menschlicher Gense im 'galaktisch-göttlichen Kreissaal' zusammen. Die sich in schmerzhafter 'Blitzgeburt' aus dem nekromantischen Tot (Dinoexit...) zu neuer Lebenswelt umformte (Motiv der Wiedergeburt).
Dieses 'göttliche Thanatos-Motiv' wird bspw. durch Scifi Filme wie 'Prometheus – Dunkle Zeichen' transportiert, bleibt aber unerkannt wie unerklärt zugleich. (Ein Schöpfer Zerstört seine eigene Kreation....)

Diesbezüglich werden archetypische Blitz- und Wetterrituale, Lanzenkulte, nackte Darstellungen eines sich selbst verstümmelnden Attis, Phersu od. Dionysos etc. erst verstehbar. Ein Bahn-irrender Mondgott ( Trabant ) schädigte und schwängerte die Erdmutter.... Dies ist die - wenn man so will sexuale - Kausale Schöpfungsaussage des durch Bilderstürme und Kreuzzüge verdrängten Ur-Motivs. In dessen traumatischer Folge sich erst die heute so kollektive Verzweiflung manifestiert.

Durch die Verdrängung/Zerstörung (Bilderstürme) des Ur-Motiv erwirkte sich alle heutig existierende Ur-Symbolik, welche die Geschicke ganzer Staaten – ja der Welt – so geistig umnachtet fatal lenkt und zugleich zur Kultur-Symbolik ward.

Dazu zwei aktuelle musikalische Beispiele der Pop-Kultur, die sich – wahrscheinlich unbewußt – exakt mit unserer allgemein verlorenen -atomisierten- Identität auseinandersetzen. Obwohl völlig unterschiedlich interpretiert ist die Kausalaussage die selbe.:

https://www.youtube.com/watch?v=CUrwqov93r0

https://www.youtube.com/watch?v=uioMdA3xJHQ

Es ist also die verleugnete Identität (Selbstreflektion) der Menschheit, die sich ein Väterlich, wie auch Mütterlich destruktives Ersatzmotiv kreiert und den 'geliebten Gegner' – der doch Teil von einem selbst ist – zwanghaft Zerstört.

(Links = Rechts)

Hier sitzt der Urgrund aller kollektiv-zelotischer Schizophrenie sowie gespaltener Massenseele „Liebe deine Feinde“ ist nur formal umgestellte Dialektik von "Zahn um Zahn": Zerstöre sie um sie zu Huldigen als Schuldige = Kreuzigungsmotiv!

Wer lebt diese Schizophrenie noch besser als das Deutsche und Israelische Volk, welches gleichsam Sündenbock der Welt ist? Wo die Täter zugleich Opfer sind. Sich so vor aller Welt gebärden und gesehen werden wollen?

Jede Fehde wird durch diese dionysische Metadialektik befeuert. Egal ob in Sport, Spiel, Politik oder Religion, bleibt sie ein banal getriebenes Konzept der Dualistik. Ist mathematische Binärsystematik wie Bikamerale Psychose.
Die völlig abhanden gekommene Selbstreflektion resp. Identität der Schillerchen ästhätischen (Selbst-) Erziehung des Menschen, hin zu einer verstandenen Dreigliederung: Form-, Stoff-, Spieltrieb = Wer bin ich, Was bin ich, Wo bin ich, sucht sich bis dato nur Bestätigung im irrsinnigen Wettbewerb von Macht-, Schlacht- oder Besitztrieb*. Ist darum gefesselte völlig unbedarfte Gewaltenteilung von Legislative, Executive und Judikative.

Du schreibst: „wir funktionieren nach den Prinzipien der Umgebung“.

Das stimmt!
Doch durch die Nihilierung „Gott ist Tot“, - die wiederum religionsbehaftet auf die ultimative angstbesetzte Astral-Dogmatik von bspw. Paulus = Saulus = Saul = Sonne rückführbar ist – verlor die Menschheit ihre eigene Identität. Fortan fesselte sich (Labarum, Kreuz, Hilal...) das Kollektiv unbewußt an verordnete "Gottsymbolik", welche in der Masse Schuldgefühle - auch sexuell – erzeugt und dem der diese vorschreibt absolutistische imperiale Zentralmacht gewährt. Dadurch lenkt sich alle Begriffswelt und erschuf Alphabet wie Algebra - so wie wir es heute nutzen.
Diese Entwicklung erscheint logisch zusammengeführt (A=A) als Wirkung einer wiederholten „Götterdämmerung“, welche z.B. 300 Jahre globale Kreuzzüge und (- auch sexuell perverse -) Verwirrung in der menschlichen Massenpsyche verursachte....

Und sicher gründet sich alle bis dato verzweigte Begrifflichkeit und Sexualstimmulanz >Krieg & Frieden< darauf. Erscheint doch gerade die männliche Errektion (Dionysisches Eros-Motiv) als Exempel einer elektrischen Entladung (Promethisches Thanatos-Motiv).... wie auch die Gefallsucht (Lilithisches Eros-Motiv) der Frauen sich als elektrisch polarisierende(!) Gegenpolarität (Medusisches Thanatos-Motiv) erweist. Eine durch und durch unbewußte Gesellschaft wirkt genau nach diesem bikameral-psychotischen Prinzip.

(* habe Spieltrieb in Besitztrieb geändert,da es den Kern des kollektiv-psychothischen Verhältnis besser trifft.)

Ausgekürzt aus Schillers Dreigliederung:

Formtrieb - Stofftrieb - Spieltrieb

des globalgesellschaftlich identitären Metasinns Einzelner resp. ganzer Völker:

Wer bin ich - Was bin ich - Wo bin ich

wandelte sich um zum gegenwärtig globalen Geschäftsverhältnis:

Machttrieb - Schlachttrieb - Besitztrieb

Alle Menschen tragen also wie Saulus nur die Maske des Paulus.

Aus dem verortenden Ursinn:

Wer bin ich - Was bin ich - Wo bin ich

wurde das unverortbare:

Wer kann ich sein - Was soll ich sein - Wo darf ich sein


Das banale Saulische Prinzip, daß auch Nietzsche anprangerte, entfaltet seine Herrschaft durch Krieg und Neid. Es kehrte die individuelle Verortung jedes Einzelnen Individuum um und erzeugt (Symbol-) Macht durch Negation.

Demokrit stellte es dar und Platon verbriefte es bis es durch Saulus Anwendung fand....:

Philosophie = Religion = Politik / Objektstudie = Symbolfetisch = Machtsucht / Formtrieb = Stofftrieb = Spieltrieb

Eine kausale Perspektive und kognitiv-emphatische Fähigkeit scheint also Vorraussetzung für eine 'moralisch' funktionierende Menge. Ist dieser Gesellschaftliche Geisteszustand angeschlagen, oder schlicht nicht vorhanden, dann wirkt Macht aus dem Durchschnitt dumpfer Massen. Jegliche Demokratie wäre bei letztgenannter kollektivgeistiger Vorraussetzung dogmatisch. Anhand genannter Parameter lassen sich leicht gegenwärtige Demokratieverhältnisse beurteilen.

Dadurch erzeugt sich eine unreflektierte narzistische Masse, die sich selbst hysterisch mobilisiert, aber ihre innersten Teile idiotisch atomisiert >nihiliert >bekämpft. Jung gegen Alt, Links gegen Rechts, Mann gegen Frau, Islam gegen Christ.... ein Jahrmarkt närrischer Eitelkeiten.
Aus Vielfalt wird zwanghaft - da internationalsozialistisch geprägt - eine auf Durchschnitt nivellierte Einfalt = Faschismus.
So wie sich gleichsam ein propagiertes monopolares (Gravitation = Urknall) Wissenschaftsbild als Huldigung der Null und des Nichts darstellt und deren Kirchen als monotheistisch (Dogmatie = Messianismuswahn) kreuzkultige Nekromantie.
In dieses zwangskorrelative Horn stößt ebenso die monopolkapitalistische Ökonomie (One-World Währungswahn = Machtwahn)

Aber wem schreib ich das alles....

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 61
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:39

Re: Grundlegende Fragen

Beitrag von Jens » So 2. Jun 2019, 13:00

Gott ist Tot
Yup, das war das Ziel, und Einsteins Theorie wurde gefördert, weil sie alles für "nur relativ" erklärt und damit das Absolute "abschafft". Jeder Priester wird Dir sagen können, was denn das Absolute ist. Die, welche sich über allen anderen sehen, dulden halt niemanden über sich...

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 251
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:38

Re: Grundlegende Fragen

Beitrag von Alexander » So 2. Jun 2019, 14:36

@Rico


Du sollst doch nicht soviel Fernsehen schauen. ;) The medium is the message.
Du darfst nicht übrsehen aus welcher Ecke solche Leute kommen. Mag sein das Lütkehaus Quark erzählt, er kann ja nicht vollständig aus seiner Haut, aber die Bücher sind trotzdem gut.

Das mit Gott ist aber auch so ein Ding. Gott ist ein sinnloses Konzept. Andacht ist was anderes. Selbstvergottungs-Konzepte sind auch auch obskur.
Man könnte zu Gott auch Nichts, Blabla oder Huldidilli sagen. Auf Gottesdiskussionen verzichte ich gern.
Tatsächlich sind Religionen Ordnungssysteme, welche mit Wahn getränkt sind. Sinnstifftend ist das nicht.
Es ist also die verleugnete Identität (Selbstreflektion) der Menschheit, die sich ein Väterlich, wie auch Mütterlich destruktives Ersatzmotiv kreiert und den 'geliebten Gegner' – der doch Teil von einem selbst ist – zwanghaft Zerstört.
Genau. Es geht öfter mal um Menschenvernichtung. Klaro spiegelt sich das in allen Bereichen ab.

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 251
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:38

Re: Grundlegende Fragen

Beitrag von Alexander » So 2. Jun 2019, 19:28

@Rico
Das banale Saulische Prinzip, daß auch Nietzsche anprangerte, entfaltet seine Herrschaft durch Krieg und Neid. Es kehrte die individuelle Verortung jedes Einzelnen Individuum um und erzeugt (Symbol-) Macht durch Negation.
Genau. Du hast mehr recht, mehr als du ahnst. Genau das ist der Mechanismus. Thomas von Aquin verortet die Ursache der Dummheit im Neid- In diesem Sinn sollte Neid und Dummheit durch eine moralische und religösen Lebenweise vermieden werden.
Aber tatsächlich ist es genau andersrum. Religion fördert erst Neid und Dummheit und erhebt dann den Anspruch, das Gegenmittel parat zu haben.
Im Grunde wie beim Impfen.

Religöse Systeme negieren, im Grunde alle Systeme, welche auf Macht und Gehorsam aufbauen. Sie verdrehen den Geist. Die Kausalität wird umgedreht, die Logik und auch die Weltsicht.

So blöd wie sich das anhört, der Vogel im Vogelkäfig muß auch erst mal die Tatsache begreifen, dass er in einem Vogelkäfig sitzt und das dieser Zustand nicht normal ist, auch wenn er nie was anderes kennengelernt hat.

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 283
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Grundlegende Fragen

Beitrag von Rico » So 2. Jun 2019, 21:14

@Jens & Alex
Yup, das war das Ziel, und Einsteins Theorie wurde gefördert, weil sie alles für "nur relativ" erklärt und damit das Absolute "abschafft". Jeder Priester wird Dir sagen können, was denn das Absolute ist.
Die Galaxie – die im für uns unüberschaubaren Kosmos IST – wurde zum Konzept Gott.
Astrale Objekte zu Göttern und gar Königen, die - wie Mithras mit dem Sternenmantel - heute stattdessen umhüllt sind mit NICHTS.
Denn die Galaxie befindet sich offiziell im erklärten 'Dunklen Nichts'.
Dieses 'Nichts' ist nihilistische Negation und entspringt der bewegungslos- wie geistlosen Nekromantie.: „Gott ist Tot“. So wie deren Personifikation am Kreuz endete: „Gott bleibt Tot“.
Aller Auferstehungsterz ist erbärmliches Eingeständnis bewußtloser Massen ihr einst eigenes Identität spendendes Ur-Motiv des Sternübersäten Kosmos verteufelt zu haben: „Und wir haben ihn getötet!“

An dieser kollektiv finstersten Nekromantie krankt Newtons und auch Einsteins Konzept der Monopolarität. Deren gravitative Basis singularer 'Machtkonstante' direkte Folge von Monotheismus ist. Das Ergebnis dessen ist die heutige bikamerale Psychose von Zerstörung durch 'Atom-Feuer'.
Auch Hossenfelder's Intellekt krankt sichtlich an der -obskuren- Tatsache, daß ihre berechneten Lösungen erst Probleme erschaffen. Es ist ihr unangenehm, man sieht es deutlich wie sie sich windet (im schlichten StarWars Jawa-Kostüm :lol: ). Doch spricht sie es wenigstens aus.

Exemplarisch steht LIGO demnach als Götze der LÜGE.
Die Realität ist ihnen Dämon. Die Irrealität ist ihnen heilig.
Es ist ganz wie in der Politik, da werden auch Probleme als Lösungen ausgerufen. An ihren Taten sind....

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 283
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Grundlegende Fragen

Beitrag von Rico » Di 25. Jun 2019, 19:03

Na,
noch jemand zu Hause, oder schon vom Hitzschlag im Faradayschen Klimakäfig dahingerafft?
Habe mir folgendes Interview im Verschwörungs-TV mit Alexander Unzicker angetan. Zwei Stühle eine Meinung...:

https://www.youtube.com/watch?v=gvHGRCF8lsQ

Unzicker liefert ein unsägliches Geseier ab und kommt auf keinen Punkt.
Er stellt sich als Kritiker dar, der die zu Kritisierende Theorie tatsächlich umarmt.
Unzicker ist ein Pseudoskeptiker par excellence.
Indem er doch tatsächlich R. Feynman als Atombomben 'Manhatten-Projekt' Koryphäe über den Heiligen Klee lobt. Feynman der „subatomare Wechselwirkungen“ durch „Virtuelle Teilchen“ - z.B. „Photonen“ auf einer „Zeitachse“ für alle staunenden im Publikum daher illusioniert. Mit seiner virtuellen Magie hat Feynman haufenweise Hosenfelder's eine einträgliche Lebenstätigkeit verschafft. Die natürlich alle nickenden Lämmer – auch wir - brav per staatlicher Stall-ver-ordnung mit tributieren dürfen.

Auch um das Heiligenthema „Gravitation“macht Unzicker einen großen Bogen, indem er gleich zu Beginn seines Palavers die Gravitationstheorie(!) als unumstürzbar -und somit unerörterbar abhakt. Denn der Appel fällt sichtbar vom Stamme zur Erde..... (was den kleinen Merkur – warum auch immer – ominöser Weiße erspart bleibt.... ,denn der fällt ja drum herum....rofl)

Alle Daumen-hoch Klickaffen liefern bei Unzicker's Auswürfen ein erschreckendes Bild allgemeiner Geistesverfassung ab.
Gleiches ist auch bei Thunderbolts liebenswerten Mythenopa David Talbott zu bemerken, der bspw. 'Samas' seinen bewußtlosen Gläubigern stets für den Saturn und nicht die Sonne verkauft.
Es scheint also völlig Wumpe was einzelne Koryhäen auswerfen, einzig eine nichtreflektierende - nachplappernde- dröge Masse macht „ihre Wahrheit“ zu aller Wahrheit... wie dato „ihre Demokratie“ zur Zwangsochlokratie.

Leibniz 'Beste aller Welten' bleibt ein bikameral psychotisches Irrenhaus.

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 61
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:39

Re: Grundlegende Fragen

Beitrag von Jens » Mi 26. Jun 2019, 13:57

Dieses "Interview" hast du dir tatsächlich angetan?
Wahrschweinlich geht es dir dann genau wie mir - in der Wohnung, mit geschlossenen Fenstern gegen die Hitze verbarrikadiert. Da bleibt einem ja nur noch YouTube-Binge-Watching. ;)
Unzicker hatte ich schon nach seinem Buch "Auf dem Holzweg durch's Universum" abgehakt. Stattdessen bin ich (mal wieder) über Flache-Erde-Videos gestolpert. Wäre vielleicht auch mal ein Thema - warum wird da so ein Hype inszeniert?
Habe mich vor 3 Jahren mal näher damit befasst (Zeit vergeht für die YouTube-Empfehlungen anscheinend relativ), aber ich komme einfach nicht dahinter, warum immer mehr (ansonsten intelligente) Menschen auf diesen Zug aufspringen... :?

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 67
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:42
Wohnort: München

Re: Grundlegende Fragen

Beitrag von Franz » Mi 26. Jun 2019, 17:33

Hallo Jens,

der Flache-Erde-Hype ist mir auch ein Rätsel. Ich bin mir nicht sicher, ob die Menschen, die daran glauben, ansonsten wirklich so intelligent sind. Zumindest dürfte deren astronomisches Verständnis gegen Null gehen. Mit einer flachen Erde kann man ja nicht mal die einfachsten Beobachtungen erklären, welche jeder Mensch ohne besondere Hilfsmittel machen kann, z.B. einen Sonnenaufgang.
Mich würde vor Allem interessieren, wem dieser Unsinn überhaupt (in unserer Zeit) eingefallen ist. Ich vermute es war ein Experiment, um zu erforschen, welchen maximalen Mist man übers Internet verbreiten kann, der einem noch abgekauft wird. Ein bisschen wie http://www.bielefeldverschwoerung.de :lol:

Schöne Grüße
Franz

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 283
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Grundlegende Fragen

Beitrag von Rico » Mi 26. Jun 2019, 18:47

...musste erst mal schauen was 'youtube Binge' sein soll....
Weniger Essen bei Hitze um keinen körperlichen Materiestau in irdischer Mikrowelle zu entfachen ? :mrgreen:

Das Projekt der Flacherdler scheint lanciert um evidentere Ansichten (z.B. das Plasmaversumprinzip Raphaels) zu verunmöglichen. Aber ob die Flacherdler ansonsten als Intelligent einzustufen wären - bleibt zu bezweifeln.
Hinter dem Qualm steckt anscheinend Federführend die NSA-Gilde oder der Weihnachtsmann.
Kombinate die im Auftrag handeln um so die offizielle Verschwörungstheorie von "Gravitation" und all den ganzen Rammel am Laufen zu halten?
Verwirrung durch Unsinn stiftet Zwist und ist machiavellisches Prinzip von Teile & Herrsche. Chasarisches Doppelkönigtum ist Vorläufer heutiger Binärsystematik die "Künstlich Intelligent" sein will aber nur auf "Digitalen Integralen" aufbaut. An/Aus, mehr ist nicht....
In der selben Weiße scheint Elon Musk ein Strohmann zu sein, dessen spinnerte Hyperventilationen auf dem Misthaufen weltlicher Monopoliherrschaft keimt. So kan der Mili-Indi-Multi-Kuli-Komplex auf dem Rücken eines aus dem Sumpf gezogenen Helden all den Rotz aufbauen, der gebraucht wird.... um noch mehr Flacherdler zu produzieren die nebenbei Binge-Studien betreiben.
Der Witz bei all den Sachlagen ist, daß sie von uns durchfinanziert werden mittels Mehrfachbesteuerung. Gaaaanz demokratisch versteht sich...
Wir geben uns dem Wahnsinn hin ohne daran zu denken. - Wie auch, wenn man Glauben soll.
Die Update-Verfolgungswahnkombinate besetzen Windows und Co rund um die Uhr.....
Deshalb schau ich auch immer regelmäßig ins Klosett bevor ich mein Großes Geschäft erledige – ob es etwa schon von einer NSA Base besetzt ist – um dann komfortabel drauf zu scheißen.

Es ist verdammt heiß hier....
brennt Gretas Murmel schon?
Ist der Garten flach?
Ist Goethes Kugel eine Fälschung?
Sind wir alle dran schuld?

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 251
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:38

Re: Grundlegende Fragen

Beitrag von Alexander » Mi 26. Jun 2019, 23:53

Ach die flache Erdetheorie ist doch ganz lustig. Wenn man sich solche Videos anschaut, bekommt man eine Lektion in Fragen der Manipulation.
Wie beim Einkaufskanal morgens um 2:30; wenn man müde, träge und halbbesoffen sich nicht aufraffen kann, den Fernseher auszuknipsen. Dann glotzt man auf das blaue Licht und es überkommt einen das Bedürfnis dieses Supertool oder Superteil besitzen zu müssen.

Das isses. Das letzte Hemd hat doch eine Tasche. Jippi, ich hab's immer gewußt. Hurra.

So ist es auch mit der flachen Erde. Der Baumgärtner hat's aus seine RedBull-Dose am Draht gesehen und auch das Segelschiff am Horizont, Leute das sind doch handfeste Beweise, noch dazu in Farbe und HD.

Ich würde ja morgen schon zu einer Expedition durch das uns umgebende Eisland aufbrechen, aber die NASA hat's verboten und die Chipstüte ist auch noch nicht leer. Oder war's der NSA? Egal. Jedenfalls habe ich meinem Chef morgen was voraus, ich weis die Welt schwimmt in einer Suppenschüssel oder war's der Wischeimer der großen Putzfrau (>Walter Moers)?

Leute ich sag euch was. Das Gehirn des Menschen ist nicht für den Umgang mit zuviel von seinesgleichen geschaffen. Das ist das Problem.

Das macht irre.

Antworten