Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Beitrag von Rico » So 8. Sep 2019, 20:25

Demontieren wir die Massenpsychologie mal weiter:

Im lateinischen lautet Strahl = Radius.

Radius ist Begriffssynonym für radioaktiv strahlendes = Radon.

Strahlendes Radon ist Begriffsysnonym für den Strahlenden Sonnengott Aton

Dessen irdisch emporgehobene "Gottkönige" sich als Vertreter der Sonne Aton ansahen und Atum (gefallener Mondgott durch Seth) beherrschten....

Echn-Aton empfängt die Strahlen der Sonne:

Bild

Die Aton-Religion soll laut offizieller Chronologie in der 4.Dynastie, vor 4500 Jahren (ab dato) praktiziert worden sein!

Das bedeutet 4000 Jahre vor der Herrschaft der Gloriana Elisabeth I. von England soll der selbe Okkult praktiziert worden sein!

Auch Elisabeth I. personifiziert - wie der 4000 Jahre vor ihr residierende Echn-Aton - die Sonne.
Dies zeigt deutlich ihre Kostümierung.:

Bild

Elizabeth I. trägt eine mit astralen Motiven goldbestickte Robe, deren Hermelinsaum schon dem römischen Mithras als 'Mantel der Sterne' umhing.
Während Mithras Synonym des Botengottes Hermes, Ramses, Moses bzw. Merkur war, verkörpert Elizabeth I. - wie Echn-Aton oder der Französische Sonnenkönig Louis XIV - die imperial höchste Herrscherform auf Erden.: Die Sonne.
Dem entsprechend trägt sie den Erdapfel in ihrer linken Hand, mit einem aufgesetzten Kreuz,daß die fixierte Mondumlaufbahn (Kreuzigungsmotiv...) symbolisiert.
In der Rechten Hand hält sie ein Zepter, welcher die Sphärenklänge wie ein Dirigentenstab stimmuliert.

Eine Variante dieses Goldenen (Vajra-) Zepter's liegt noch heute im "Reliquienlaboratorium" des britischen Unterhaus und dient Bewußtlosen Politikern immer noch als okkultes Instrument.

https://www.youtube.com/watch?v=Z99C0LKgSww

Zudemgalt ihre Gegnerin - Maria Stuart - als Verkörperung der Venus, welche in einen Turm gesperrt und anschließend hingerichtet wurde, damit sie Englands Macht nicht beeinflussen könne. Auch die Kostümierung von Maria Stuart's Hinrichtung weißen deutliche Farben der geächteten 'Schwarzen Magdalena, Madonna, Medea... bzw. der "Frau vor der Untergehenden Sonne" von Caspar David Friedrich's Gemälde auf.

Und wäre dieses ganze okkulte Gehabe nicht schon verstörend genug......:

Wie in einem der obigen Texte vermeldet ist Seth das 'Haustier' von Aton gewesen. Seth's Symboltier ist ein Schwein welches sich gleichsam als Schwein mit Glocke des Antonius wiederfindet.

Bild

Das bedeutet, alle Glockentürme sind stilistisches Merkmal des Seth, der als Bote, Rufer oder Warner Hermes = Merkur entsprach und auch als Vollführer aller (Mord-) Tat galt. (Witziger Weise trug ein Führender Atom-Physiker und Entwickler der Nagasaki-Atom-Bombe 'Fat Man' den Namen Seth Neddermeyer...)
Als unmittelbarer Trabant der Sonne ist Merkur der Verkünder der ZEIT allein NUR für das Sonnensystem, resp. Erde & Mond.

Dementsprechend gilt die Londoner Turmuhr BigBen (von Wissenden als PigBen betitelt) als Elisabeth Tower...

Bild

Der Elisabeth Tower findet sein Ur-Symbol hierin:

Hathorsäule:

Bild

Dorische Säule:

Bild

Gnomon:

Bild


Aton (Zitat Wiki):
Der Aton, wie ihn Echnaton konzipiert und durchsetzen will, „ist wirklich die Sonne und nichts als die Sonne, die durch ihre Strahlen Licht und Wärme und durch ihre Bewegung die Zeit erschafft, und die, indem sie auf diese Weise ständig die gesamte sichtbare und unsichtbare Wirklichkeit hervorbringt, die Annahme anderer Götter überflüssig macht.“
Hier liegt alle heut waltende theoretisch physikalische Krux der obskur verdinglichten ZEIT verborgen und ist Resultat eines monotheistischen Konzeptes des Sonnenanbeters Echn-Aton.

Wankt aber die Sonne, dann wanken die Apoapsen (Aphopis) der Gestirne, ...dann wankt die ZEIT mitsamt Pyramiden und verwirrt bei Unkenntnis derart kausaler Ereignisse die Unbewußte Massenpsyche. Dies konnte 300 Jahre Kreuzzüge entfesseln!

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 214
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:38

Re: Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Beitrag von Alexander » Mo 9. Sep 2019, 21:05

@Rico

Auf jeden Fall. Die Frage ist, inwieweit das denn jeweiligen Herrschern und deren Baumeistern bewußt war und wieviel davon wieder in der Versenkung verschwunden ist.

Waren das noch Zeiten, als man mit Phil noch klein-klein über den CO2-Klimawandel und die Seriösität der Wissenschaft zanken konnte. In der Zwischenzeit entfaltet sich rasend schnell und jenseits jeder anderen Interpretation der kollektive Wahn in Reinkultur.

Nur ein Beispiel, welche Unsinn ungestraft verbreitet werden kann, ohne das der Autor aus der Stadt getrieben wird. Mit Peitschenhieben und gebrochenen Pfoten versteht sich.


https://www.futurezone.de/science/artic ... ervice=amp

Man kann nur noch mitleidslos Staunen.
Aber man unterliegt einem Trugschluß, wenn man glaubt, solche Probleme lassen sich durch Vernunft beheben. Dazu ist der Verstand gar nicht da. Die Biologie verläßt sich nicht auf die Einsichtsfähigkeit der Geschöpfe.
Meine Dummheitsforschung treibt Blüten.
Der Dumme operiert ebenso nach einer stringenten Logik, sie ist eben nur primitiver. Der Affe greift nach der Banane und frißt sie, völlig logisch. Ein Preisschild und Kartenzahlung kommt in dieser Logik gar nicht vor und wäre dem Affen in seiner Affenlogik gar nicht zu vermitteln.
Häh?
Ich habe lange überlegt, was den Menschen vom Tier nun unterscheidet. Die Tatsache das er in Funktionsjacken rumläuft? Hier lügt man sich selbst in die Tasche. Die Mehrheit kann sich nicht mal einen Knopf annähen oder eine brauchbare Gegenleistung an Können aufbringen um sich unter realen Bedingungen ein Kleidungsstück einzuhandeln. Wenn es danach geht, müßten die meisten Leute nackt rumlaufen, was bei den vollgefressenen Schmerbäuchen kein schöner Anblick wäre und für sich einen Grund liefern würde die Herde auszudünnen.
Also Kleidung ist kein Kriterium der Wahl, eher schon ausgemachtes kollektives Schmarotzertum, was sich als Mitläufertum zeigt.

Was den Menschen ausmacht, ist die Tatsache, dass er sich selbst verbessern kann. Und die Mechanik dahinter ist das eigentliche Tabu. Das ist keineswegs was für den Salon und ich verstehe gut, wenn man das geheim hält - falls das jemand wissen sollte.

Ach ja, an dieser Stelle dockt übrigens die Impfung an, was nichts weiter eine Kulthandlung ist, welche ein Tabu schützt. Krass, ganz krass.
Dazu muß man wissen, dass sich Kulthandlungen immer dynamisch entwickeln, der Hintergrund von Impfung heute ein anderer sein kann, als vor 80, 50 oder 30 Jahren.

Mir wird immer mehr klar, das bestimmte Informationen nicht öffentlichkeitstauglich sind. Wahrheiten sind zuweilen zu bitter.

Die Menschen stecken in einer Entwicklungsretorte und es ist völlig egal was sie meinen, denken oder betreiben.
Ganz klar haben gewisse Ereignisse in der Vorzeit auf's Gehirn geschlagen, aber man darf das mitnichten als Unfall ansehen, die Natur reagiert instant.
Es geht um's Überleben der Spezies, egal ob bei Menschen, Ratten oder eine Moosflechte auf dem Felsen.

Mitleid wäre fehl am Platz. Von diesem kollektiven Reflex im Dienst der Spezies muss man wegkommen. Klar ist das in uns verankert, aber es trübt den Blick.
Mal ehrlich. Ob die Erde in 200 Jahren in die Sonne fällt, interessiert doch ein Einzelwesen überhaupt nicht. Shit happens

Wir werden sehen wie sich die Dinge entwickeln, ob neue Völkerwanderung die Landschaft kahlfressen und sich gegenseitig auch noch.
Was würdest du machen, wenn du über die entsprechenden Ressourcen verfügen würdest? Zuschauen. Und notfalls zur Reduktion schreiten, wenn die Sache aus dem Ruder läuft.

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Beitrag von Rico » Di 10. Sep 2019, 19:19

Ach Alex, daß ist eine DER Fragen.:
Die Frage ist, inwieweit das denn jeweiligen Herrschern und deren Baumeistern bewußt war...
Ganz klar haben gewisse Ereignisse in der Vorzeit auf's Gehirn geschlagen, aber man darf das mitnichten als Unfall ansehen, die Natur reagiert instant.
Das würde bedeuten das alles vorherbestimmt wäre...., denn Unfall = Zufall. Was auch Daniel verneint.:

http://www.viaveto.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=22#p54

...Die Problematik führt zum Kreationismus...... Wohin das Konzept führt verdeutlicht gegenwärtig der Gesellschafts- wie regierende Geisteszustand.
Will heißen, um den unbeherrschbaren Zufall = Unsymmetrie Grenzenlos zu negieren erschuf man sich das Konzept des Raum, resp. der berechenbaren Black Box. Big Brother ist Big Ben = Sonnenzeit.
Das ist auch alles logisch verständlich und an sich nicht schlimm,.... wenn es eben nicht so schlimme Zustände erwirken würde. Randnotizen der Wirkungsweisen sind z.B. die Bomben auf Japan oder 9/11.....
Was würdest du machen, wenn du über die entsprechenden Ressourcen verfügen würdest? Zuschauen. Und notfalls zur Reduktion schreiten, wenn die Sache aus dem Ruder läuft.
Die Sache läuft permanent aus dem Ruder. Aufgrund nihilierter Wirkungsweisen reduziert sich die Menschheit - ganz determiniert - selbst. Ressourcen sind hingegen längst verfügbar. Z.B. Plasma = Wasserstoff. Um nur eine zu nennen. Weißt Du selbst.

Somit gelangt man wieder zur Ausgangsfrage im Text....

Hier kann man in der Tat nur Zuschauen...., beobachten.
Der ganze Rummel fasziniert ungemein und ist aufgrund vorherrschender Mehrheitskonditionierung nicht veränderbar.

Das hat schon Wilhelm Reich in seinem Buch "Rede an den Kleinen Mann" herausgestellt. Dessen ominöses "Orgon" letztlich 'hirnbeeinflussendes' Plasma ist. Ein Grund weshalb die faschistische US Arzneimittelbehörde seine Bücher per Gerichtsbeschluss(!) in der McCarthy Ära der 50er Jahre verbrannte. Muß man sich mal vorstellen.... nach dem Nationalsozialismus von der globalen "Leuchtreklamedemokratie USA" gleichsam anberaumte Bücherverbrennung.....

Was darüber hinaus auffällt, ist die gesellschaftliche Umwandlung nach extremen Ereignissen. So erschuf sich Japan, wie das völlig zerstörte Deutschland, - wie Phönix aus der Asche - nach 1945 völlig neu. Die Menschen wandelten wie im Trauma nach dieser durchlebten Apokalypse, trotz oder gerade wegen des stetig implantierten Schuldkultes. Heute handeln die Menschen dieser Staaten mehrheitlich wie Automaten, wie abgerichtete Autisten, die das wesentliche nicht mehr vom unwesentlichen zu trennen vermögen.

Eine Vermutung ergigt sich daraus.:
Was wäre wenn längst bekannt wäre das Stress in Katastrophen zur Zwangsorganisation führt?
Wo traumatisierte Überlebende und deren Nachkommen vergangenheitsverdrängend existieren und nur 'funktionieren'?
Eine natürliche Veranlagung die sich Initiatoren zu Nutze machen könnten.
Indem katastrophale Ereignisse - z.B. im Nahen Osten und Nordafrika - mit dem Hintersinn lanciert werden würden, um aufgeriebene Massen gleichsam zu traumatisieren und diese in Zwangsorganisation zu treiben. Um so dringend nötige 'neue' Mitbetreiber für das Wachstumsbedingte Geldsystem = Gesellschaftssystem zu rekrutieren....
Nicht Qualität sondern Quantität zählt in dieser Systemik bei Markt wie Mensch..... Der Markt = Mensch. Menschenmarkt.

DAS wäre 'Dynastisches Globalschach' mit Winkelzügen weit über 100 Sonnenjahre hinaus "berechnet".....

Irrenhaus

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Beitrag von Rico » Mi 18. Sep 2019, 18:21

Walzen wir's weiter aus.

Nochmals rückführend bezogen auf das Sonnensymbolismus des goldenen Schildbuckels 'Scutum' sei folgend simpler Logikvergleich (A=A) angewandt.:

Römischer Scutum:

Bild

Spanischer Helm Morion:

Bild

Der spanische Morion Helm des 16. Jhd. hat von oben betrachtet die selbe Form des angeblich 1000 - 1500 Jahre älteren (!) Scutum Schildbuckels. Morion Helme galten als symbolische Schutzreliquie der Sonne und wurden schon von römischen Gladiatoren* getragen. Oft trugen Morion Helme gravierte Embleme einer Lilie (Venussymbol).
Und auch Don Quijotes Begleiter Sancho Pansa trug einen Morion Helm, die sich gegen ein wild rotierendes Firmament wenden und lässt das kuriose Gespann wie Gilgamech und Enkidu (Sonne/Samas & Merkur/Marduk) erscheinen.

(* Gladius als 'Richterliches' Streitschwert des Sonnenlichtes. Bspw. Goleuddydd, Germania,... Gloriana = Elisabeth I.)

Helm, Schild und Rüstung war ein symbolisches Stilmittel um Söldnern die psychische Macht und den Schutz der abstrafenden Sonne zu gewähren.
Stritt man doch auch für die „Höchste Göttliche Instanz“, welche die 'Zeit' im Namen des 'Nomen sacrum' IHS für den Mondtrabant & Erde ☧ diktiert.*

https://de.wikipedia.org/wiki/Nomina_sacra

Morion Helme krönten im 16. Jhd. spanische Konquistadoren (Eroberer) in Mesoamerika, wie auch Soldaten der japanischen Momoyama-Epoche auf der anderen Seite der Erde.
Träger fungierten wie ein durch den Sonnenstrahl „Geleiteter“ Planet oder Trabant. Waren „durchleuchtet“ wie der Elitäre Adelstitel Durchlaucht.
Ein damit ausgerüsteter Streiter unter dem Sonnenstrahl stand im Bann des griechischen RADON, des lateinischen RADIUS, wie der pharaonische ATON als Bezwinger des ATUM. Gleichsam wie heutige Söldner den Strahl d. Götter RAYTHEON der NATO mittels ATOM bedienen....

https://de.wikipedia.org/wiki/Raytheon

Durch diesen simplen Vergleich zeigt sich eine unbewußt erzeugte Massenpsyche auf, die mittels symbolischer Rüstung, -Kleidung, -Reliquien und/oder Flaggen ungeistig gelenkte ihrer Gestirne anbetenden Eliten waren.
Eliten die selbst nicht wissen was sie taten.... und unbewußter Weise heute immer noch nicht wissen was sie tun, wenn sie Goldene Zepter in Parlamenten schwenken wie Tolkiens Sauron seinen Streitkolben über alle Köpfe hinweg....

Desgleichen Kostümzirkus gilt für die X förmig rituelle Umgürtung Napoleonischer Truppen. Wie schon festgestellt.:

viewtopic.php?f=11&t=22&start=50#p289

Freier Wille war und ist unter diesen Massenkonditionierungen unmöglich und in ihrer Wirkungsweise als bikamerale Psyche – nach Julian Jaynes – benannt. Doch entgegen dessen Behauptung auch gegenwärtig in keinster Weiße überwunden.

Ein Metaframe der Massen entlarvt sich als Metathema der Menschheit.: Klimawahn. Dessen Triebkraft die Sonne war und ist.
Ein diese kollektive Umnachtung bedingendes Element IST die verfälschte verlängerte Chronologie des historischen „Zeitraumes“ 0 bis +1000. Explitzit sei erwähnt die Römer kannten keine numerische 0 = Nichts.....!

*Nochmals zum Narrativ 'Nomen sacrum' IHS für den Mondtrabant & Erde ☧:

Das Konstantinische Kreuz tritt auch als kunstreich verzierte Lombarde P im keltischen 'Book of Keels' auf.

Bild

P als okkulte Letter eines Trabanten.
Ein formalistisches quasi-Narrativ religiöser sich selbst bestätigender Theorien, welche als Initial für den über Wasser und Erdkreis schreitenden Erdtrabanten und Mondgott: Ptah, Phersu, Prometheus, Papa, >Papst..., universell inflationär in Gebrauch ist seit den Kreuzzügen.

P als Formales Symbol der Keplerbahn wie Apsid-Abhängige der Exzentrizität e. :

Bild

WAS drückt also Ritus und Kult in aller Unbewußtheit des vollzogenen 'Schicksals' aus?
Konklusion:
Alles „Klima“ hängt am Kosmos und ist übertragene Wirkung der Strahlkraft von Sonne & Sternen.

(Und sicher noch lang kein grund die Umwelt zusätzlich zu versauen.....)

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Beitrag von Rico » Fr 20. Sep 2019, 19:21

...und ganz Aktuell....:

Hier nochmals zum okkulten X Ritus:

https://www.youtube.com/watch?v=stq4vHMVS-A

es beginnt schon wieder. ...In der selben Erdanstalt:

https://www.youtube.com/watch?v=TaUCNRDtKJU

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Beitrag von Rico » Sa 21. Sep 2019, 19:17

Ein sich selbst inszenierender Massenwahn, welcher sich in seiner wiederholenden Determiniertheit seit über 1000 Jahren in gleichartig okkulter Symbolik aufführt.:

Bild

https://youtu.be/stq4vHMVS-A?t=14

Heutige Klimaretter treten wie wiedergeborene Flagellanten aus dem 13. Jhd. der Kreuzzugsepoche auf.
Wie auferstandene von den Toten rekrutieren sich derartige Selbstgeißler aus den instrumentalisierten Reihen der Schutzbedürftigen und Unbedarften. Die ihre Gurus nicht nach den Wahren kosmischen Ursachen des Klima fragen, sondern Buße und Ablass fordern.

Bild

Als Kernthese stellt sich ein unbewußt inszenierter Solarokkultismus heraus. Der sich in alle Kunst und Kulthandlungen in den unbewußten Massen erzeugt wenn er getriggert wird. Hierbei will nicht erkannt werden, daß es die Sonne, resp. Sterne des Kosmos sind die das Klima der Planeten entscheidend verändern. Nennen wir es darum „Patrickpychose“, die auch George Orwell in seiner Dystopie 1984 thematisierte.

Patrickskreuz:

Bild

Vergleichen wir weiter nach der Logikformel A=A.:

Das St. Patrick Kreuz geht auf das celtic cross zurück und bezeichnet auch ein 'gebundenes Erdrad'.:

Bild

Bild

...und sich als Ur-Motiv eines astralen X Okkultismus mit dem Kreuzkult des Tutanchamun ( = gebundener Mondgott Ptah, Phersu, Simorgh...) in Ägypten verbindet.:

Bild

Mondgott Ptah (Tut-anch-Amun) – noch mit blauer Heliumatmosphäre – vergleichbar mit dem keltischen Mondgott Pan, alternativ Phoh, Loh >Loth, Lunus, Lune >Luna.... wie feurig selbstentzündeten - Erdmagnetfeldinduzierenden - etruskischen Mondgott Phersu, parsischen Simorgh, Samson.... Tiefgehende Atmosphärenfahrt einer wankenden Librationsbahn aufgrund Wirkung veränderter Sonnen- resp. kosmischer Strahlung. (Ptah der Mondgott, welcher sich Phönixgleich aufsteigend aus dem Odingleich gefallenen Osiris bzw. Atum morphierte...)

Bild

...dessen 'gebundenes' Symbol X (= manischer Mumien-Wickelkult!) sich gleichsam in seiner Hieropglyphe als eine astral-okkult fiXierte Erdumlaufbahn, wie planetaren Sonnenbahn darstellt.

Kollektiv-traumatisch unverarbeitete Bildsymboliken, die unter einer sich darüber wölbenden Nut = Milchstraße dargestellt ward.
X gilt als Symbolletter Aleph des Sternbild Stier = Apis: A | ∀ = א | = X
... und als formal unberechenbares Attribut archaischer Algebra, wodurch das ganze Sonnensystem, wie einzelne Planetenbahnen, eine okkult berechnende Kalender )fiXierung durch pharaonisch-ptolemäische Sonnenpriester erfuhren.

Bild

Kann das sein...???

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Beitrag von Rico » Sa 21. Sep 2019, 20:06

Ein diktatorischer Massenkult im Zeichen des verdrängten unsymmetrisch = unberechenbaren X = Klima = Kosmos?

Springen wir darum gedanklich.:

Der erneut gegründete Patrickorden - dessen Symbol das X ist - geht jüngst auf den 1783 – unmittelbar vor der Französischen Revolution(!) - „Orden des St. Patrick“ des englischen (Sonnen-) Königs Georg III. zurück.
Georg III. tritt während des 18. Jhd. - wie schon im 16.Jhd. Gloriana Elizabeth I. - im Goldenen Sonnengewand auf und verkörpert den Heiliger Drachenkämpfer Georg, Gregor, Gabriel, Gawan, Goliath, Androgyn: Goleuddydd, Germania …. resp. der helenischen Helena, Helios, christliche Anna, Antonius, des etruskischen Thesan, baltischen Saules Meita (mit Merkur), des hindusitischen Shiva, ägyptischen Harachte, Aton, indischen Shiva, babylonischen Samas.... und bezeichnet babylonisch auch gemeinsam mit Merkur in Gilgamech..., worin Merkur als Sonnenstreiter Mithras od. Zoroastrischer Kämpfer Ahura Mazda od. Tamuz, Timur... Verehrung fand...

Georg III.

Bild

Gloriana I.

Bild

Die als personifizierte Mythengestalten gegen die schlingernden Apoapsen der Planeten bzw. Librationen des Erdtrabanten (Drachenmotiv) kämpften..... Eine astral-okkulte Reaktion sich verändernder Klimawirkungen.
Hierbei ist jedoch die planetare Bahnver-rückung, wie im Vorfeld die Wandlung des Klima = Kosmos auf die Sonne resp. emittirte Strahlung aller Sterne der Galaxie zurückzuführen....
Dieser Patrickorden König Georg III. - wie auch der Heliosokkkult von König Luis XIV - führt sich zurück auf den „Heiligen Patrick von Irland“ aus der Epoche der „Völkerwanderung“ ( = Kreuzzüge nach angewandter Chronologiekritik).
Ein stetes närrisches Nachspielen einer kollektiv verdrängten Umbruchsepoche größten Außmaßes für Erde und Mond, welche sich gleichsam als Störung des Planetaren Bahngleichgewichtes ( formal P ) für Flora & Fauna darstellt.

Durchlaufene – unbeeinflußbare – Solarzyklen werden verneint, da sich die gläubige Menge als Kinder Gottes ( = der Sonne 'Georg/Gloriana' Abbild der Galaxie) versteht und ihren „Erzeuger“ (Galaxie) nicht als Peiniger anerkennen mag.
Hier wirkt ein kollektives Stockholm Syndrom, völlig egal ob bei Atheistisch oder religiösen Eiferern.

Die verdrängte Ur-Erfahrung eines Ur-Motiv („Götterdämmerung“) des psychedelisch zwangsgeführten Kollektiv kompensiert sich ergo in steter fiebriger Erwartungshaltung ob eines erneuten Solaren Szenarios.
Instrumentalisierte unbedarfte Flagellanten, Geißler bzw. masochistisch-manichäische Selbstbeschuldiger rekrutieren sich vorwiegend aus der Riege Junger Menschen.
Ob in der Französischen Revolution, in Hitlers Revolution, in Stalins, -Maos, Afrikas Kindersoldaten oder dato in der „New World Order“ Revolte des 'Militärisch-Industriellen-Komplexes'.
Der Kern der kosmischen Ursache - der sich in Solarzyklen bezeichnet - wird ausgeblendet und das sich allenthalben daraus entwickelnde Ergebnis (bewußt oder unbewußt) eiskalt ausgenutzt.

Tiefgehender Versuch einer Analyse:

viewtopic.php?f=11&t=62&p=808#p808

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Beitrag von Rico » Sa 21. Sep 2019, 20:43

Kann die Sonne dafür wenn Menschen am Rad drehen?


Nach diesem Sinne bekommt die musikalische Interpretation 'Zombie' von Dolores O'Riordan aus dem Land des Patrickkultes einen viel tieferen Sinn...

https://www.youtube.com/watch?v=6Ejga4kJUts

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Beitrag von Rico » So 6. Okt 2019, 16:06

Kleiner Rundumschlag gefällig? :mrgreen:

Sprengen wir mal wie gewohnt den Korrelativen Rahmen und betrachten den Kausalen Sachverhalt philosophisch-analytisch quer verbindend, unter Einbezug von Religiösen-, Formalistischen- und/oder Wissenschaftlichen Narrativen gegenwärtiger Verkündungen aller „Marktmacht“.:

Träumen wir Größer:

Bild

siehe auch Grundlegende Fragen:
viewtopic.php?f=18&t=31


Solarzyklus Schema:

Bild

siehe auch Massenpsychotische Wirkung:
viewtopic.php?f=21&t=63


Solarschema:

Bild

siehe auch Geschichte des Sonnensystems:
viewtopic.php?f=17&t=13


Habitables Schema:

Bild

siehe auch Entstehung des Lebens:
viewtopic.php?f=23&t=15


Klimaschema:

Bild

siehe auch Gezeitenwirkung.:
viewtopic.php?f=17&t=53

Zum Vergleich Wüstengürtel der Erde unter Mondumlaufbahn (Australien bei letztem Event=Erdexpansion) abgedriftet:

Bild

Bild

Bild

Ihr könnt die Schemen frei verwenden unter Angabe der Herkunft...

Denkt doch was Ihr wollt nach Art. 5 GG.... :shock:

Benutzeravatar
Rico
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Jul 2017, 08:44

Re: Freier Wille, Determiniertheit, Schicksal

Beitrag von Rico » So 6. Okt 2019, 16:40

Erläuternde Hypothese zu meinen vorangegangenen Kausal-Schemen die kein Mensch versteht.... :mrgreen:

Vergleicht man das Coulombsche Gesetz mit dem Newtonschen Gesetz fällt die Ähnlichkeit dieses Formalismus auf.

Coulomb:
C = A x S

Newton:
F = M x A

Geht man davon aus das M (Masse) = Ladungsabhängige der Stromstärke A (Coulombs Ampere) ist, dann negiert sich Masse. Newtons Kraft F ist Resultat der elektrischen Ladung C (coulombsche Feldstärke) und erwirkt sich aus der elektrischen Flusskraft per Sekunde S, die wiederum vom Rotationsgrad S^r, wie auch der Feldfläche/Querschnitt des Leiters A abhängt und zugleich der Magnetohydrodynamischen 'elektro-plasmatik' im Maxwellfeld B radial³ unterliegt und von Boltzmann zur Konstante fixiert ward....

Das ist enorm verwirrend... :roll:

...darum eine Gegenüberstellung von 'Apfel & Birne' als Basis aller 'Logikvariablen'.:

F = M x A
C = A x S

Sachlage & Hypothese:

Newton = Coulomb:
F = C / Coulomb Ladung/Feldstärke = Ladungsgrad, bspw. des Erdkörper E
M = A / Coulomb Ampere/Stromstärke = Leitungsgrad, bspw. der Atmosphäre A
A = S / Coulomb Sekunde/Zeiteinheit = Längengrad, bspw. des axialen Rotationsgrad S^r

Eine Gravitative vs Elektrische „Kraft“. Deren Elektromagnetische Energie(!) 10^36+/-X stärker ist als G.

nach dem Kausalgesetz A = A verhält sich demnach:
F = M x A
wie
C = A x S
wie
E = A x S^r (siehe bspw. vorgenanntes Habitables Schema)
wie
E = H x XP (siehe bspw. vorgenanntes Solarschema)

Daraus folgernde Hypothese:

Das Kausalere Coulombsche Gesetz wurde verquickt mit der korrelative des Newtonschen Gesetz.
Berechnungen nach dem korrelativen Newtonschen Gesetz führen jedoch nur im begrenzten Raum (</Sonnensystem) zu einem befriedigenden Ergebnis.
Auch hier liegt ein korrelatives Dogma vor, welches „Naturkonstanten“ erwirkt.
Wie z.B. eine „begrenzte“ Lichtgeschwindigkeit:
C = 299792458 m/s
oder eine „fixierte“ Elementarladung:
E = 1,602176634 x 10^-19
Aus real kausaler Unkonstante (Unsymmetrie ∀ ) ward eine korrelative Konstante (Symmetrie A).
Wie schon bemerkt:
viewtopic.php?f=20&t=14

Das alles muß nicht korrekt sein und will sich als Vermutung eines Narren verstehen :? :

H x XP = E findet seine Entsprechung gleichsam im verworrenen „SI-Einheiten System“:
H = Hertz (Einheit) der schwankenden Schumann-Frequenz, einer natürlichen Wandlung des Klima durch den Ionisierungsgrad der Erdatmosphäre A. Wasserstoff H als kosmisch-plasmatischer Leiter...:

Effekt der 'Jakobsleiter'. Man beachte das stilistische H!:

https://www.youtube.com/watch?v=PXiOQCRiSp0

...dessen Feldstärke E sich aus der Solaren Unkonstante XP erwirkt und schon den Hethitern als astrale Glyphe H ( des Himmels und 'Erdbefruchtenden' Wasserstoff) bekannt war in Göbekli Tepe. Als es sich über Ovid's Berggipfel entlud???

Bild

Band man darum aus der 'Bahn geworfene' „Verantwortliche“ hysterisch ans astrale Erdkreuz des Mondes? Erschlug der Hysterisch dämliche Mob so auch Hypatia, wie die Venuskundige Hagar...?

Bild

Fixierte das unfassbare mit okkult Solaren 'IHS' Symbolismus:

viewtopic.php?f=11&t=62&p=810#p807

Bild

oder priesterlich obskuren ZeichenSolarer „Marktmacht' über die restlich schlafende Menschheit:

Bild

Auch der kluge Benjamin Franklin band seinen Drachen an eine Schnur.
Damit er nicht davon fliegt. Denn ohne seinen Drachen hätte er die Wirkung von frei verfügbarer Elektrizität nicht studieren können und keinen Blitzableiter gebaut.:

Bild

Wann zapfen wir den kostenlos, unbegrenzt verfügbaren Strom des Erde-Mond Dynamo an?
Liese sich bei angewandten Sachverstand gar das Ladungspotential der Erdoberfläche regulieren ?
Ist durch Reduktion oder Addition von Kohlenstoff (C) das Erdmagnetfeld, die Mondbahn und „DAS KLIMA“ regulierbar? Ganz ohne Steuertribut, der durch irrgeleitete Grünpolitische Pseudophilantrophen vollstreckt die Taschen gierend Marktverwaltender Guthabenhalter auffüllt.
Sind Biotische Alterungsprozesse (Beta-zerfall) durch ein erstarkendes Magnetfeld beeinflussbar und würden zum Weltbevölkerungsproblem? >Wenig Gammastrahlung = weniger Zellzerfall = verlangsamter Alterungsprozess...., ganz ohne Alberne „Zeitreisen“.
Denkt dann in der Erdanstalt überhaupt noch einer mit? So wie gegenwärtig eh kaum einer denken mag?

Wie kleine Kinder beim Murmelspiel auf der Straße beschäftigt sich die Menschheit mit sich selbst und nimmt ein auf sie zurollendes Fuhrwerk nicht war. Verneint alles im nihilierenden Affekt. Lässt sich manipulieren von Strippenziehern.
Man erhebt die Unerfahrensten Teletubbis zum Königtum, um durch diese allen anderen unbewußten Murmelspielern die Schuld zu zuweisen. Blos nicht nach draußen schauen...., die Tür einen spalt öffnen...
Negiert ergo Autistisches Verhalten die Außenwelt und treibt so alles rings umher in den Wahnsinn?
Sind also die wahrhaftigen Autisten die „Künstlich Intelligenten“ Automaten an den Hebeln der Macht...?

Loyd Blankfein im Sinne eines Marktverwaltenden Zwerges der das Werk der Galaxie interpretiert?:
„Wir verr(n)ichten Gottes Werk...“

Die Kleinkarierte Geisteswelt aller Marktökonomisch binärsystematischen Blankfeins:
viewtopic.php?f=27&t=51


Ein Schema des Ur-Motiv (Religiös wie Kulturell...) folgt noch in Raphaels Theater... :idea:

Antworten