Alle Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. ©2011-2012 Raphael Haumann

Leseprobe: Kapitel 2.9 Dunkle Materie als PDF

 

 

©2011 Raphael Haumann

Ihnen wird hiermit gestattet, die Datei zu öffnen und ggf. auf dem eigenen Rechner zu speichern.

Eine Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte ist Ihnen nicht gestattet.

Die Physik des Nichts
Warum Urknall, Relativität und Quantenmechanik gescheitert sind


In diesem 350seitigen Buch geht es um die fundamentalen Widersprüche, in die sich die moderne Physik verstrickt hat. Alles begann damit, daß man nicht ordentlich zwischen Objekten und Kon-zepten unterschied. Anhand der Aussagen führender Kosmologen und Teilchenphysiker wird beleuchtet, wie weit man sich seither von der klassischen, rationalen Wissenschaft entfernt hat. Im ersten Teil wird ein Definitionsfundament gelegt und auf die Wichtigkeit genauer Sprache hingewiesen. Im zweiten Teil geht es um die angebliche Ausdehnung des Universums, Schwarze Löcher, Dunkle Materie und ähnliches. Der dritte Teil beschäftigt sich ausführlich mit Einsteins Ideen und den vielen gedanklichen Fehlern, die in seinen Theorien zum Ausdruck kommen. Ihm wird eine autistische Entwicklungsstörung diagnostiziert, die letztlich zu all seinen falschen Vorstellungen führte. Im vierten und letzten Teil geht es um die Quantenmechanik und ihre komplette Realitätsaufgabe, die auf vier simplen gedanklichen Fehlern beruht.

Mit 21 Abbildungen und über 300 Zitaten führender Physiker

Das E-Book im PDF-Format für 9,90 €.
 

Inhalt:

Vorwort

Teil I: Von Menschen und Göttern, Objekten und Konzepten

1.1 Die Wichtigkeit von Definitionen
1.2 Synonyme und ihre Geschwister
1.3 Bewegung ist wichtig
1.4 Wenn ein Konzept ein Objekt wird

Teil II: Urknallkosmologie

 

2.1 Ein Ballonuniversum

2.2 Zwei Arten von Nichts

2.3 Multiversum

2.4 Dehnt sich etwas aus?

2.5 Schwarze Löcher

2.6 Universum als Schwarzes Loch

2.7 Beobachtungen Schwarzer Löcher?

2.8 Zwei Worte sagen mehr als tausend Formeln

2.9 Dunkle Materie

2.10 Schlußbemerkungen zur Urknallkosmologie

 

Teil III: Das Einstein-Syndrom
 

3.1 Raumgewebe

3.2 Das Durcheinander der Zeitbedeutungen
3.3 Zeitstrahlwanderungen

3.4 Die allzeit bewegungslose Raumzeit

3.5 Zusammenfassung: Raum und Zeit

3.6 Die Illusion des Beobachters

3.7 Die Rolle der Mathematik

3.8 Das verzerrte Selbstbild der Mathematiker

3.9 Was ist eine Theorie?

3.10 Keine Energie mehr

3.11 Einstein, Asperger und Autisten

3.12 Widerstand gegen Einsteins Umtriebe

3.13 Schlußbemerkungen zum Einstein-Syndrom

 

 

Teil IV: Quantenmechanik
 

4.1 Wieder einmal im Ansatz falsch

4.2 Einstein mischt munter mit

4.3 Das Atommodell

4.4 Unschärfe – vor allem bei Begriffen

4.5 Auf in die Wahrscheinlichkeit

4.6 Schrödingers gequälte Katze

4.7 Das moderne Atom ist kein Objekt

4.8 Teilchenzirkus

4.9 Der Technologiemythos

4.10 Schlußbemerkungen zur Quantenmechanik
 

Am Ende ein neuer Anfang

Ich habe lange überlegt, wie ich den Verkauf des Buches am besten bewerkstellige. Aufgrund der zu erwar-tenden niedrigen Verkaufszahlen lohnt sich eine aufwendige Integration eines Onlineshops oder ähnliches nicht. Und da ich ein großer Befürworter von Online-Fairness und Anstand im Umgang mit dem geistigen Eigentum anderer bin, habe ich mir eine besondere Vorgehensweise zurechtgelegt.

 

Mehrfach habe ich schon gedacht, daß wir die Qualität von z. B. Kinofilmen dadurch steigern könnten, daß die Kinobesucher erst nach der Vorstellung zahlen, und zwar einen Betrag, der widerspiegelt, wie gut ihnen der Film gefallen hat. Einen geringen Mindestbetrag bei Nichtgefallen, um wenigstens die Produktionskosten zu decken, und einen freiwählbaren Bonus, wenn der Film unterhaltsam war. Dieses Prinzip des nachträglichen qualitäts-abhängigen Zahlens möchte ich hier anwenden.

 

Folgende Buchpreise halte ich für fair:


Wenn Ihnen das Buch gar nicht gefallen sollte, finde ich einen
Mindestbetrag von 5,90 € angemessen, der für die Produktionszeit von vielen hundert Stunden steht.

Der angesetzte Normalpreis für das Buch liegt bei 9,90 €, was ich angesichts des Umfangs und der hineinge-steckten Sorgfalt für einen äußerst günstigen Preis halte.

Wem das Buch sehr gut gefällt und wer seine Wertschätzung besonders ausdrücken möchte, kann natürlich auch etwas mehr als Bonus zahlen, dies ist aber absolut freiwillig.

 

Folgendermaßen läuft der Bestellvorgang im Detail ab:

 

Schritt 1:

Sie schreiben mir eine kurze E-Mail an bestellung@viaveto.de, damit ich weiß, daß Sie das Buch erwerben möchten. Bitte stellen Sie sicher, daß die E-Mailadresse, die Sie verwenden, auch diejenige ist, an die das

E-Book im PDF-Format verschickt werden soll. Bitte verwenden Sie in der E-Mail folgenden Standardtext und tragen das Datum, Ihren Namen und Ihre Anschrift ein:

 

Betreff: Buchbestellung vom *Datum*

 

Guten Tag,

hiermit bestelle ich verbindlich das E-Book "Die Physik des Nichts" im PDF-Format (Größe: 3,7 MB).

Ich bin damit einverstanden, daß mir die Datei als Anhang zur Antwort-E-Mail auf diese Bestellung an die Adresse geschickt wird, von der aus auch diese E-Mail verschickt wurde.
Des weiteren verstehe ich, daß der Autor mir die urheberrechtlich geschützte Datei auf Vertrauensbasis ohne Überprüfung meiner Identität zuschickt und ich versichere hiermit, den ausstehenden Kaufpreis zeitnah und

ohne weitere Aufforderung zu bezahlen.

Mit freundlichem Gruß

 

*Vor- und Zuname*

*Straße/Hausnummer*

*PLZ/Ort*

 

 

Sollten Sie Fragen zur Bestellung oder zum Buch haben, schicken Sie bitte eine E-Mail an info@viaveto.de.

 

Schritt 2:

Wenn Sie die Bestellung bis 17 Uhr aufgeben, werde ich nach Möglichkeit noch am gleichen Tag die Antwort-mail schreiben, die sowohl das E-Book als PDF im Anhang enthält als auch meine Kontonummer zur Überweisung des Kaufpreises. (Bitte stellen Sie vor der Bestellung sicher, daß in ihrem E-Mailpostfach mindestens 4 MB Platz sind). Sie bekommen das Buch von mir auf Vertrauensbasis zugeschickt, ohne daß Sie dafür eine Vorzahlung leisten müßten.

 

Schritt 3:

Mit dem Versenden des E-Books ist meine Aufgabe abgeschlossen. Ich vertraue darauf, daß Sie meine Arbeit von sich aus honorieren, indem Sie mir den Buchpreis unaufgefordert zukommen lassen. Sie können über den PayPal-Button unten auf dieser Seite bezahlen, oder Sie überweisen direkt auf das in der Antwortmail angegebene Konto.

 

 

Eine persönliche Bitte zum Schluß:

Bestellen Sie das Buch wirklich nur, wenn Sie mit dem Bestellvorgang einverstanden sind und die feste Absicht haben, freiwillig und ohne weitere Aufforderung dafür zu bezahlen. Ich trage das ganze Risiko, da ich meine Arbeit ungeprüft an mir unbekannte E-Mailadressen versenden werde. Natürlich kann jemand eine anonyme E-Mail unter falschem Namen schicken, um das Buch zu stehlen, aber ich bin mir sicher und gehe davon aus, daß jeder meiner potentiellen Leser genug Anstand hat, um das Buch ehrlich zu erwerben und sein Zahlungsversprechen, das er mit der Bestellung eingeht, einzuhalten.

 

 

hier

Bestellvorgang

Ich wünsche allen Lesern viel Freude mit dem Buch.

Bezahlen via PayPal: